Im September 2004 öffneten sich das erste mal die Tore unserer Apfelselbstpflücke in Döllstädt. Seit dem ist die Apfelselbstpflücke eine feste

Achtung! An alle, die es noch nicht in unsere Apfelselbstpflücke nach Döllstädt geschafft haben!

Wir laden alle Apfelliebhaber zu unserem Apfelsonderverkauf ein.
Wann: Am 10.12.2016
von 9 Uhr - 16 Uhr
Wo: Am Hofladen in 99100 Döllstädt, Allee 4

Seit 24 Jahren besteht die "Döllstädter Obstgenossenschaft" e.G.
In dieser Zeit haben wir Jahr für Jahr etwas dazu gelernt. Alte, unrentable Obstanlagen wurden gerodet. Neue, vermarktungsfähige Obstsorten wurden gepflanzt. Veraltete Technik wurde Stück für Stück durch neue Maschinen und Geräte ersetzt. Dadurch konnten wir die Pflegemaßnahmen in unseren Obstanlagen optimieren, was wiederum der Qualität unserer Früchte zugutekommt.



Der Obstanbau bei der Döllstädter Obstgenossenschaft e.G. wurde 2017 vom Europäischen Landwirtschaftsfond ELER unterstützt.
Der Produktionsbetrieb Döllstädter Obstgenossenschaft e.G.pflanzte im Herbst 2017 mit Unterstützung des Europäischen Landwirtschaftsfonds ELER 1,7 ha Pflaumen, 6,7 ha Äpfel sowie 6,8 ha Süßkirschen mit Tröpfchenbewässerung (Fertigation). Hier können Sie die Details nachlesen. Die modernen Anlagen mit ihren neuen verbesserten Sorten ermöglichen es uns, die Erntesaison der einzelnen Kulturen gleichmäßiger zu gestalten. Weiterhin zeichnen sich diese Sorten durch einen sehr früh einsetzenden, regelmäßigen und hohen Ertrag aus. Mit den neuen Pflanzungen können wir den hohen Anforderungen des Lebensmitteleinzelhandels gerecht werden. Die neuen Sorten überzeugen durch gute Fruchtgröße und -färbung, frühe und hohe Erträge sowie verbesserte innere Qualität. In der indirekten Vermarktung existiert eine große Nachfrage nach homogenen und qualitativ hochwertigen Produkten. Die Fertigationsanlage in den Süßkirschen sichert die Produktion bei gleichzeitiger optimaler Ressourcennutzung.

Unser Betrieb wird nach den strengen Richtlinien der kontrollierten integrierten Produktion (KIP) geführt. Das heißt ganz einfach, dass wir nur so viel wie nötig und so wenig wie nur möglich tun im Bezug auf Pflanzenkrankheiten und Schädlings-befall. So erhalten wir die Gesundheit unserer Obstbäume sowie die Qualität unseres Obstes und pflegen auch die Artenvielfalt der Tier – und Pflanzenwelt in den Obstanlagen. In den letzten Jahren ist unsere Anbaufläche von ca. 115 Hektar auf ca. 160 Hektar angewachsen.

Wir verfügen inzwischen über ein interessantes Spektrum an Obstsorten, die wir saisonabhängig und erntefrisch für unsere Kunden in unserem Hofladen in Döllstädt oder auf verschiedenen Wochenmärkten anbieten. Wir haben ein großes Angebot an wohlschmeckenden Apfelsorten

z.B. Elstar, Shampion, Gala, Jonagold, Gelber Köstlicher, Cox Orange, Boskoop, Pinova, Elise, Breaburn, Fuji und noch einige mehr.

Je nach Saison kommen Süßkirschen, Sauerkirschen, Pflaumen, Zwetschen, Mirabellen und verschiedene, schmackhafte Birnensorten mit klangvollen Namen wie Bunte Juli, Clapps Liebling, Köstliche von Charneux, Alexander Lucas und Gräfin von Paris dazu.

Unser Ansinnen ist es, für unsere Kunden eine sehr gute Qualität zu fairen Preisen zu produzieren.
Obst dort kaufen wo es wächst, ist ökologisch, sichert Arbeitsplätze in der Region und bedeutet für den Kunden, durch kurze Transportwege der Früchte, eine hervorragende Qualität zu kaufen. Wir ernten unser Obst natürlich verzehrreif, denn nur so entfalten die Früchte ihren optimalen und sortentypischen Geschmack.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – Das Team der "Döllstädter Obstgenosenschaft" e.G.